Der Begriff Shotokan

(jap, dt. „Haus des Shoto“) bezeichnet eine Stilrichtung in der japanischen Kampfkunst Karate-Do.

  

Der Shotokan-Stil ist die am weitesten verbreitetste Stilrichtung im Karate Do. Charakteristisch für diese Stilrichtung ist ein tiefer und damit fester Stand, der hohe Stabilität und kraftvolle Bewegungen ermöglicht.

 

Ein weiteres Merkmal des Shotokan-Stils ist, dass jede Hand- und Fausttechnik mit einer Drehung um die Längsachse von Arm und Hand durchgeführt wird.

 

 

Jede Shotokan-Technik kann entweder als eine Angriffstechnik oder als eine Verteidigungstechnik eingesetzt werden. Wendungen der Stände (jap. Mawate) werden vom hinterem Fuß initiiert. Shotokan-Techniken zielen auf die vertikale Körpermitte des Gegners, also die Linie vom Kinn über Solarplexus bis zu den Genitalien.